Bioresonanz

Körpertherapien

persönliche Entwicklung

Triggerpunkt-Therapie

Was sind Triggerpunkte?
Triggerpunkte sind Verhärtungen in einem verspannten Muskel. Sie können im Laufe der Jahre entstehen oder auch durch eine Überbeanspruchung des Muskels.

Schmerzen und Ausstrahlungen
Triggerpunkte selber schmerzen meistens erst, wenn darauf gedrückt wird. Häufig verursachen sie jedoch einen Schmerz an einer andern Stelle des Körpers. Diese Ausstrahlungsorte einzelner Triggerpunkte sind bekannt.

Beispiele:

  • Diffuse Schmerzen in einem Arm oder in Fingern können möglicherweise von einem Triggerpunkt im Schulterblattbereich herrühren.
  • Knieschmerzen können ihre Ursache in einem Triggerpunkt im Oberschenkel haben.

Behandlung von Triggerpunkten
Der Therapeut drückt (meistens mit dem Daumen) auf den zu behandelnden Triggerpunkt bis sich die Verhärtung langsam löst. Dies muss sorgfältig und rücksichtsvoll geschehen, denn es kann schmerzhaft sein.

In der Regel genügen 1-3 Behandlungen, wenn die Verhärtungen schon lange bestehen, auch mehr. Die Behandlung ist aber häufig sehr wirksam und bringt spürbare Erleichterung.